Richtig essen, trotz „All-Inclusive“ im Club-Urlaub

Das Club-All-Inclusive Buffet ist eine echte Herausforderung. Man fühlt sich wie im Schlaraffenland und futtert sich durch das gesamte Angebot. Letztendlich wankt man mit vollem Bauch in das Apartment und kann von der Völlerei nicht richtig einschlafen. Warum passiert das immer wieder? Warum ist das so? Ganz einfach: Unser Gehirn verlangt nach vielen unterschiedlichen Geschmacksrichtungen. Geben Sie ihm, was es braucht, aber mit etwas Strategie:

Kombinieren Sie Süßes mit Herzhaftem und achten Sie auf kleine Portionen. So halten Sie sich auch im Urlaub fit.

Richtig essen und ausreichend Bewegung

So läuft es im Normalfall: Frühstücken und ab an den Pool, um in der Sonne zu liegen und zu lesen bis zum nächsten Snack. Mit dieser Methode wird zwar Ihre Haut verbrannt, aber nicht die Kalorien vom Frühstück. Das Faulenzen in der Sonne ist Ihnen vergönnt, Sie haben schließlich hart dafür gearbeitet. Wenn Sie so 2 Wochen Urlaub verbringen, kommen Sie mit „Übergepäck“ nach Hause.

Bewährte Erfolgsprinzipien: So essen Sie richtig!

Finger weg vom Brotkorb

Brot hat eine hohe Energiedichte! Wir essen meistens viel zu viel davon. Lassen Sie die Finger vom Brotkorb und bestellen Sie sich besser eine Flasche Mineralwasser. Trinken Sie reichlich vor und während des Essens.

Setzen Sie auf Fisch!

Fischeiweis wird langsamer verdaut und Sie bleiben länger satt. Zudem ist Fisch eine leichte Alternative zu Rind, Schwein und Geflügel. Setzen Sie auf gegrillten Fisch mit Gemüse.

Die richtigen Beilagen

Optimal sind Petersilien-Kartoffeln oder gekochte Kartoffel (1 Gramm Kartoffel hat in etwas 1 kcal). Verzichten Sie auf Fritten und „Panierte-Irgendwas-Beilagen“. Bleiben Sie auch sparsam mit Soßen und Dressings.

Salate

Verzichten Sie auf fertig angerichtete Salate mit viel Dressing und nehmen Sie stattdessen die Sache selbst in die Hand. Lassen Sie sich Öl und Essig bringen und richten Sie es sich so, wie Sie es möchten. Vorsicht bei Ländern mit problematischer Trinkwasser-Qualität – hier sollten Sie gänzlich die Finger vom Salat lassen, es sei denn, Sie möchten den Rest des Urlaubes auf der Toilette verbringen.

Alkohol

Auf Alkohol sollten Sie verzichten, und wenn es unbedingt sein soll, sollten Sie das richtige Trinken: Eine Weißwein-Mischung oder Prosecco hat relativ wenig Kalorien. Beachten Sie, dass jede Art von Alkohol appetitanregend wirkt. Insofern ist es eine gute Idee, Alkohol gänzlich wegzulassen.

1000 Schritte nach dem Essen

Gönnen Sie sich etwas Bewegung, machen Sie einen Spaziergang nach dem Essen, buchen Sie einen Ausflug oder besuchen Sie einfach mal das Club-Fitness-Center. Eine lockere Stunde Ausdauertraining schadet nichts und Sie bleiben fitt und agil trotz Kalorien-Überschuss.

10 Smarte Tipps zum „Richtig essen“

Mit diesen 10 einfachen Grundregeln sind Sie gut aufgestellt.

  • Essen Sie nur, wenn Sie wirklich hungrig sind
  • Finger weg vom Brotkorb!
  • Wasser, Wasser und noch mal Wasser (Mineralwasser)
  • Kein Alkohol und wenn, dann Prosecco oder Weißwein-Schorle
  • Essen Sie Obst!
  • Setzen Sie auf Gegrilltes, Gemüse und gekochte Kartoffel
  • Gehen Sie sparsam mit Soßen und Dressings um
  • Achten Sie auf die Größe der Portionen
  • Länder mit problematischer Wasserqualität: Verzichten Sie auf Salate
  • Bewegen Sie sich ausreichend

NewsletterVitalmagazin125x125

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Fein! Wir freuen uns darüber. Kommentieren oder teilen Sie doch diesen Beitrag in Ihren sozialen Netzwerken, und wenn Sie möchten, bestellen Sie sich den kostenlosen vitalen Newsletter. So bleiben Sie immer am Laufenden und versäumen keine „vitalen“ Neuigkeiten mehr.