Wenn Sie gerade zufällig in der Nähe von Passau sind, sollten Sie sich eine Donau-Schifffahrt nicht entgehen lassen. Wir haben uns für eine Stadtführung vom Wasser aus entschieden und 2 Stunden auf dem Kristallschiff verbracht.

Wir wissen, was Sie jetzt denken: „Für eine Donau-Schifffahrt mit Kaffee und Kuchen bin ich zu jung, für das Partyschiff aber zu alt“. Dachten wir auch, taten es aber trotzdem und haben es nicht bereut.

Donau-Schifffahrt: Keine Haie, keine Riffs, keine Anschläge

Das Fehlen von Rettungsbooten weckt grundsätzlich unser Vertrauen. Ein paar Rettungsringe, die Nähe des Donau-Ufers, keine Riffs, keine Eisberge, keine Anschläge sowie die Absenz von Haien und Mörder-Walen gibt uns das Gefühl, weiterhin in der Nahrungskette ganz weit oben zu sein. Lässig können wir so auf das Erreichen des Pensionsalters hoffen. So gesehen ist ein Donauschiff perfekt geeignet um etwas zu erleben, ohne die Unfallversicherung zu strapazieren. Sogar die Preise sind moderat und reißen keinen Krater in die Altersvorsorge.

Check-in: Donaulände, Passau

Für € 13,80 pro Person checken Sie in Passau an der Donaulände für das Kristallschiff ein. Damit sind Ihnen entspannte 2 Stunden auf der Donau in Richtung „Kasten“ sicher. Wenn Sie Gefallen daran finden, können Sie je nach Lust und Laune dazubuchen. Die Preise und Routen erfragen Sie am besten Vorort.

Donau-Schifffahrt: „Das Kristallschiff“

Das Kristallschiff ist zwar nicht die Titanic, dafür führt Ihre Reise auch nicht ins Verderben. Immerhin, das Kristallschiff hat 388 Innenplätze, 108 davon im Eingangsbereich, 180 Plätze auf der Galerie und 350 Freiplätze. Satte 78,5 m lang und 11 m breit. Flotte 1000 PS bei 1,3 m Tiefgang und nett garniert mit unzähligen beleuchteten Kristallen. Das palastartige Ambiente hat uns sehr gefallen und wird Ihnen todsicher ebenso zusagen.

Mit dem Kristallschiff von Passau nach Kasten

Ihr Ausflug beginnt mit einem schaurig langen Wendemanöver des Kristallschiffes. Mit 78,5 m Länge ein kleines Kunststück für sich. Ist’s vollbracht, geht es durch Passau und schön gemütlich stromabwärts in Richtung „Kasten„. Der beeindruckendste und schönste Teil dieser Tour ist die wunderbare Stadt-Kulisse von Passau selbst und natürlich der Zusammenfluss von Donau und Ilz. Hier vermischt sich das graublaue Flusswasser der Donau mit dem schwarzen Wasser der Ilz. Dieses Highlight können Sie gleich zweimal genießen, einmal bei der Abfahrt und beim Abschluss der Schifffahrt, sofern Sie sich bei der Rückfahrt nicht gerade im schiffseigenen Duty-free-Shop mit Parfum und Souvenirs eindecken.

Donauschifffahrt: Passau. Donau, Ilz

Donauschifffahrt mit dem Kristallschiff von Passau nach Kasten

Nebenbei: Die Fahrt nach „Kasten“ ist als Stadtführung konzipiert. Per Lautsprecher werden Ihnen an Bord die hiesigen Sehenswürdigkeiten und Legenden nähergebracht und Sie erfahren so einiges über Land und Leute. Wenn Sie mögen, auch mit Kaffee und Kuchen. In „Kasten“ selbst wird angelegt. Sollten Sie hier an Land gehen wollen (nein! Das Schiff wartet nicht auf Sie), sollten Sie sich die Burg Vichtenstein und die 800 Jahre alte Filialkirche ansehen. Nach der Landung und dem Wendemanöver in Kasten geht es wieder zurück nach Passau. Im Grunde dasselbe wieder, nur eben rückwärts.

Fazit: Donau-Schifffahrt von Passau nach Kasten

Sehr gemütlich, sehr stressfrei und richtig gut zum „abhängen„. Es hat uns gefallen und wir mochten die entspannte Zeit an Bord des Kristallschiffes. Die zwei Stunden Gemütlichkeit fanden wir geradezu perfekt für eine erste Test-Schifffahrt. Wir werden sehen, ob wir uns weiterhin für das Thema erwärmen können. In jeden Fall behalten wir es uns im Hinterkopf und werden uns spätestens im Pensionsantrittsalter auf die nächste Donau-Schifffahrt freuen. Dann aber lassen wir es so richtig „krachen“ und tuckern bis zum Schwarzen Meer. Ahoi Landratte!

NewsletterVitalmagazin125x125

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Fein! Wir freuen uns darüber. Kommentieren oder teilen Sie doch diesen Beitrag in Ihren sozialen Netzwerken, und wenn Sie möchten, bestellen Sie sich den kostenlosen vitalen Newsletter. So bleiben Sie immer am Laufenden und versäumen keine „vitalen“ Neuigkeiten mehr.