Mountainbike-Tour: Schwarzensee, Geschwandtnerbauer, Eisenau

Mountainbike-Tour: Schwarzensee, Geschwandtnerbauer, Eisenau
Landschaft & Natur10
Schwierigkeitsgrad2.5
Kondition2.5
Hütten & Almen7
Spaßfaktor10
6.4Note:

Die Mountainbike-Tour Richtung Schwarzensee nach Eisenau startet und endet bei Unterach am Attersee. Rund 35 Kilometer und 3 Stunden lang sitzen Sie dabei im Sattel. Der höchste Punkt (Nähe Eisenauer-Alm) liegt auf 1061m Seehöhe. Freuen Sie sich auf eine wundervolle und leicht zu bewältigende Mountainbike-Tour.

Schwarzensee, Eisenau

Yeah! Endlich geschafft. Wir haben noch nie eine Mountainbike-Tour so oft verschoben wie diese. Es scheint so als wäre der Wettergott nicht Willens uns eine Freude zu machen. Auch am heutigen Tag war es sehr wechselhaft. Grenzenloser Optimismus gepaart mit der typischen Rambo-Mentalität starten wir trotz der Aussicht, so richtig nass zu werden.

Wir sind ja nicht aus Zucker

Was mich betrifft: Ich hatte grenzenloses Gottvertrauen ins Wetter. Zudem lies mich meine letzte sonntägliche Beichte (ja, ich habe erstaunlich wenig Verfehlungen) hoffen, dass ich mit der Gunst unseres Heilands aufbreche und mich der Regen verschonen würde. Also verzichte ich auf Regenbekleidung. Josef allerdings, wesentlich realitätsbezogener als ich, packte heimlich seine Regenbekleidung ein. Ich fühle mich ein wenig hintergangen – wollte aber nicht zickig sein.

Mountainbike-Tour: Schwarzensee, Geschwandtnerbauer, Eisenau

scharzensee-josefAlright: Wir starten vom Parkplatz bei Unterach am Attersee und fahren die „Seeleiten Straße“ am Attersee entlang. Bei „Unterburgau“ geht’s rechts weg auf die Forststraße.  Serpentinenartig schrauben wir uns bei Sonnenschein hoch bis nach „Schwarzenbach“ in Richtung „Schwarzensee„. Hier gönnen wir uns eine See-Umrundung und einen mittel starken Regenguss. Drecknass und durchgefroren freuen wir uns auf Filter-Kaffee und selbst gemachten Mohn-Marillen-Kuchen bei der Jausenstation „Gschwandtnerbauer„. Lang anhaltender Regen zwingt uns zu einer längeren Pause und gefühlten 2 Liter Kaffee. Sei’s drum, wir warten auf Sonne und werden belohnt. Wenn auch nur für einen kurzen Moment. Grund genug zackig aufzubrechen.

Eisenau, Eisenaueralm mit dem Mountainbike

Von der Jausenstation „Gschwandtnerbauer“ geht es zurück zur Weggabelung, wir halten uns links in Richtung Eisenau. Sanft bergauf geht es zum höchsten Punkt (1061m) auf die Eisenaueralm. Da wir aber schon etwas spät dran sind, ziehen wir gleich weiter und freuen uns auf einen sensationellen Downhill. Dort, wo der Wald beginnt (bei Kilometer 22) ist es Zeit die Sattelstütze im Rahmen zu versenken. Querfeldein über groben ausgewaschenen Schotterwegen geht es relativ hurtig bergab in Richtung Mondsee. Diejenigen, die „fetzige“ Abfahrten mögen, werden diese Strecke lieben!

Am Mondsee angekommen lacht auch wieder die Sonne und wärmt uns etwas auf. Die restlichen 8 Kilometer zum Parkplatz bei Unterach am Attersee sind schnell geschafft und wir freuen uns auf trockene Kleidung und eine heiße Dusche.

Fazit

Eine geniale Mountainbike-Tour. Ganz leicht packbar und ein wundervolles Naturerlebnis. Vergessen Sie keinesfalls Ihren Foto-Apparat! Bei Schönwetter sollten Sie unbedingt auch Ihre Badesachen mitnehmen. Generell, die Gegend rund um den Mond- und Attersee bietet einiges und lässt Ihr Mountainbike-Herz garantiert höher schlagen. Vielleicht kreuzen uns unsere Wege dort. Passen Sie auf sich auf.