Mountainbike-Tour zur Grögernalm am Faistenauer Schafberg
Insgesamt eine schöne Tour. Der Fuschlsee bietet sich sodann zur Abkühlung an.
Naturerlebnis7
Spaßfaktor6
Schwierigkeitsgrad1
Kondition1
Hütten und Almen9
4.8Gesamt:

Die Grögernalm liegt auf ca. 1000m Seehöhe über der Tiefbrunnau zwischen Faistenau und Hintersee und ist relativ leicht mit dem Mountainbike zu erreichen. Perfekt für ein Frühstück auf der Alm und um anschließend den Nachmittag beim Baden am Fuschlsee zu verbringen.

Die Mountainbike-Tour auf die Grögernalm beginnt in Fuschl am See, direkt beim Parkplatz an der Wolfgangsee Straße. Beim Red-Bull Firmensitz halten Sie sich links in Richtung „Perfalleck„. Fahren Sie die Perfalleckstraße hinauf. Nach ca. 2,5 Kilometern haben Sie den höchsten Punkt am Perfalleck (833m) erreicht. Es folgt eine kleine Abfahrt bis zur „Tiefbrunnauestraße„. Biegen Sie nach links ab und folgen Sie der Straße bis zu Kilometer 4,5. Fahren Sie rechts weg in die Schafbachstraße, bei einigen Bauernhöfen vorbei bis hin zum Parkplatz „Schafbachalm„. Fahren Sie über die Brücke, beim Schranken vorbei über die steile (noch) asphaltierte Schafbachstraße. Folgen Sie einfach der Beschilderng zur Schafbach bzw. Grögernalm.

Schafbachalm oder Grögernalm

Ich konnte mich nicht entscheiden, beide Almen sind recht schön gelegen und perfekt für ein Frühstück. Was mich angeht, so fuhr ich einfach beide an und gönnte mir ein Doppel-Frühstück. Welche der beiden Almen Ihnen besser gefällt, können Sie leicht entscheiden, denn sie liegen nur rund 15 Minuten auseinander. Mir gefiel die Grögernalm besser. Zum einen, weil mich gleich der Hüttenhund freudig begrüßte und zum anderen bekam ich hier das größte Wurstbrot mit Käse, dass ich je gesehen habe. Nichtsdestotrotz werde ich mich mit der Schafbachalm noch näher beschäftigen. Diesmal aber ist die Grögernalm dran:

Die Grögernalm

Im Sommer ist die Grögernalm ein beliebter Treffpunkt für Mountainbiker. Im Grunde liegt sie gerade richtig, wenn Sie eine Mountainbike-Tour rund um den Faistenauer Schafberg machen. Sensationell ist die kleine Speisekarte: Sie bekommen riesige Käse- und Wurstbrot Variationen, Hipfkäs, Brettljausen, Kaspressknödel und natürlich Pofesen. Zum trinken gibts Bier, Most, frische Kuhmilch, Kaffee und Tee. Wenn Sie es genau wissen wollen, besuchen Sie die Website der Grögneralm.

Fazit: Die Mountainbike-Tour auf die Grögernalm

Wie einst unser Kaiser meinte: „Es war sehr schön, es hat mich sehr gefreut.“ Insgesamt eine einfache flotte Tour mit viel asphaltierten Straßen und natürlich ein paar Kilometer auf geschotterten Forststraßen. Technisch wenig anspruchsvoll und gut geeignet für Mountainbike-Anfänger. Lediglich der Schranken am Ende der Mountainbike-Tour stellt beim rasanten „Downhill“ eine Herausforderung dar. Bremsen Sie rechtzeitig! Hahaha!

Was mich betrifft:

Ich mochte diese Tour und das grandiose Frühstück auf der Grögernalm. Jetzt aber geht es zurück in Richtung Fuschlsee, wo ich gedenke, den Rest des sonnigen Tages zu verbringen. Ihnen wünsche ich, ein ebenso „pfiffiges“ Bergerlebnis, wie ich es hatte.