Radfahren und Klettern am selben Tag? Warum eigentlich nicht? Der Hochseil-Kletterpark Teufelsgraben in Seeham beim Obertrumersee passt perfekt für dieses Vorhaben. Idealerweise nehmen Sie neben Ihren Kletterschuhen auch noch Ihre Badesachen für den Obertrumersee mit.

Die Radtour: Bergheim, Obertrum, Seeham und zum Teufelsgraben

Jetzt seh ich es noch locker: Die Fahrradtour geht vom Bergheimer Generationenpark am Fischach-Ufer entlang bis „Maria Sorg„. Fahren Sie unter der „Mattseer Landstraße“ durch und biegen Sie bei der Schotterstraße direkt in den „Heinachweg„. Es folgt eine „Bergwertung“ durch den Wald. Folgen Sie dem „Heinachweg“ bzw. der „Heinachstraße“ bis zur „Voggenbergstraße„. Biegen Sie hier links ab und folgen Sie dem Straßenverlauf bis zur nächsten Weggabelung. Halten Sie sich rechts und fahren Sie bergauf bei dem Bauernhaus (Windingstraße) vorbei. Vor Ihnen liegt der Luggingersee. Halten Sie sich bitte links und fahren Sie den See entlang bis zur nächsten Weggabelung. Jetzt nach rechts die „Reitbachstraße“. Folgen Sie der Straße bis nach „Luging„. Bei „Hupping“ halten Sie sich wieder rechts und folgen der Straße bis nach „Trainting„. Am Straßenende biegen Sie nach rechts in Richtung „Hutzing“ ab. Bei dem großen Haus am Straßenende geht es links weg nach „Mödlham„. Folgen Sie der Straße bis zur Ortschaft „Mödlham“ bzw. folgen Sie der Beschilderung nach „Obertrum„. Wenn Sie in Obertrum angekommen sind, folgen Sie der Seestraße durch den Ort in Richtung „Matzing„. Bei der „Drei Seen Gallerie“ biegen Sie nach links in die „Toblmühlstraße“ ein. Folgen Sie der Straße bis zum Hochseilpark „Teifelsgraben“.

Gesamtzeit: 03:38:48

Der Hochseilpark Teufelsgraben

Okay, ich mag große Höhen nicht. Trotzdem muss ich es immer wieder probieren. Wenn Sie so wollen, eine psychologische Herausforderung. Ich versuche, mich selbst zu therapieren und meiner Höhenangst unter Einsatz meines Lebens zu bewältigen. Wenn ich schon ins Gras beißen muss, dann wenigstens am „Teufelsgraben„. Für mich klingt das irgendwie heroisch. Zugegeben, ich fragte vorher, wie viele Opfer der Hochseilpark schon gefordert hätte.

„Bei uns ist noch nie jemand umgekommen – Selbst 12 Jährigen haben bei uns keine Angst“

Ernüchternd oder? Gut, die Sicherungstechnik flößt Vertrauen ein. Es kann nur immer ein Karabiner geöffnet werden. Selbst bei „ungeschickter“ Technik kann hier rein gar nichts passieren. Trotzdem hab ich die Hose gestrichen voll. Was soll’s, es verspricht interessant zu werden: Der Hochseilgarten besteht aus einem Einschulungsparcours, vier verschiedenen Parcoursebenen von 2 bis 35 Meter Höhe und mehreren Wald- bzw. Seminarstationen. Sie können sogar mit einem Mountainbike ein Stahlseil hinunterfahren oder auf Skiern einen Abgrund überqueren. Insgesamt macht der Hochseilpark richtig viel Spaß und ich hab meine Höhenangst bezwungen, zumindest für den heutigen Tag. Das Baden am Obertrumersee spar ich mir aber heute. Ich fahre lieber über „Innerwall“ nach Hause und nehme eine Beruhigungstablette.

Fazit: Die Radtour von Bergheim zum Hochseilpark Teufelsgraben

Ja, es hat Spaß gemacht! Die Radtour bis zum Teufelsgraben ist eine relativ gemütliche Tour und hat sogar ein paar „nette“ Steigungen zu bieten. Fahrtechnisch locker zu bewältigen, und wenn Sie Freude am Klettern haben, ist dieser Rad-Ausflug ein feines „Extra“ zum Tag. Einkehrmöglichkeiten haben Sie im Ort Obertrum selbst oder auch direkt beim Teufelsgraben. Der Obertrumersee ist ein feiner Badesee und lädt an einem heißen Tag zu einer Abkühlung ein. Daher: Nehmen Sie neben Ihren Kletterschuhen auch Ihre Badesachen mit.