Für 40 Euro bekommen Sie ein Fast Food Menü für die ganze Familie, 10 Handtücher und 1 Packerl Duftkerzen. Oder Sie investieren die 40 Eier in einen neuen Computer, wenn Sie nicht unbedingt viel Power benötigen.

Für rund 40 Euro bekommen Sie bei Amazon.de den sensationellen Raspberry Pi 2 – einen Ein-Platinen-Computer, mit ausreichend Power (ARM710, 900 Mhz. Quadcore, 1GB Ram) für gelegentliche Surf-Abenteuer im Internet, ein wenig Textverarbeitung, ein paar einfache Spiele oder einfach nur, wenn Sie sich mit dem Betriebssystem Linux beschäftigen wollen.

Der Raspberry Pi 2: Technische Details:

  • Mainboard, ARM Cortex-A7 Quad-Core Prozessor, 900 Mhz
  • Broadcom VideoCore IV Grafikchip
  • 10/100-MBit/s-LAN, USB 2.0, HD-Sound, 1 GB DDR2
  • 1x microSD/microSDHC/microSDXC Kartenleser
  • Abmessungen: 85,6 x 53,98 x 20mm
  • 4x USB
  • HDMI Anschluss

Raspberry Pi 2: Die Zutaten für Ihren neuen Mini-Rechner

  • Raspberry Pi 2
  • Gehäuse (nicht unbedingt notwendig, sieht aber gleich viel besser aus)
  • Eine flotte 32 GB Mini SD Karte (Class 10) mit Adapter für SD
  • Netzwerkkabel
  • Ein Netzteil mit Micro USB Stecker (5V, 800mA – 2000mA).
    Haben Sie ein ein altes Handy-Ladegerät? Perfekt, nehmen Sie es für Ihren Raspberry Pi als Stromversorgung
  • Eine USB oder Funk Tastatur
  • Eine USB Maus oder Funkmaus
  • Einen Monitor mit HDMI Anschluss
  • Betriebssystem: Rasbian Debian Wheezy (kostenlos, rund 800MB download)
  • Win32Disk Imager (kostenlos)

Step by Step:

Das Betriebssystem für Ihren Raspberry Pi 2 können Sie sich als Image (Zip) Datei von der Website raspberrypi.org herunterladen. Nach dem Download bitte entpacken und mittels Win32Disk Imager auf die formatierte Micro-SD Karte, die gerade in Ihrem „alten“ Rechner steckt, übertragen. Nehmen Sie nun die Mini-SD Karte, stecken Sie sie in Ihren Raspberry Pi, stecken Sie den Netzteil, den Monitor, die Tastatur, das Netzwerkkabel und die Maus an und schon bootet der Raspberry und bringt Sie direkt in das Konfigurationsmenü (raspi-config) Ihres Ein-Platinen-Rechners.

Raspberry Pi Konfiguration:

Wählen Sie den ersten Punkt: „1. ) Expand Filesystem“ und bestätigen Sie den Bildschirmdialog. Im zweiten Schritt, wählen Sie bitte „2.) Change User Passwort“ und geben Sie ein Passwort Ihrer Wahl ein. Nun bitte „3.) Enable Boot to Desktop/Scratch“ und im Dialog wählen Sie nun: „Desktop login as user pi at the grafical Desktop„. Zum Schluss nur noch „4.) Internationalisation Options„. Wählen Sie hier Ihre Sprache, Ihre Zeitzone, Ihr Keyboard-Layout und booten Sie anschließend Ihren Raspberry Pi neu.

Bingo! Sollte alles nach Plan gelaufen sein, sehen Sie nun die grafische Oberfläche Ihres Raspberry’s. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Herumprobieren. Sollten Sie es „versemmeln“ und Ihr Raspberry mag nicht mehr. Einfach das Image erneut aufspielen und noch mal von vorne…

Fazit

RaspberryPi 2Der Raspberry Pi 2 ist nicht nur ein feines Spielzeug, er macht auch durchaus Sinn. Wenn Sie es richtig machen und Ihre Anforderungen nicht ausufern, kann er durchaus eine gute Alternative zu einem weit teuren Computer sein. Tipp: Stöbern Sie doch ein wenig im Pi-Store. Hier finden Sie haufenweise gute Software für Ihren Raspberry Pi. Sollte Ihnen ein simpler Office Computer zu wenig sein, können Sie den Raspberry Pi beispielsweise als Internet-Server oder als NAS einsetzen. Sein geringer Stromverbrauch (ca. 5 Watt) ist geradezu ideal dafür.

NewsletterVitalmagazin125x125

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Fein! Wir freuen uns darüber. Kommentieren oder teilen Sie doch diesen Beitrag in Ihren sozialen Netzwerken, und wenn Sie möchten, bestellen Sie sich den kostenlosen vitalen Newsletter. So bleiben Sie immer am Laufenden und versäumen keine „vitalen“ Neuigkeiten mehr.