Kurz entschlossen hat sich Raph Ferstl bereit erklärt, für Vitalmagazin.at einige Reisberichte zu schreiben. Ralph ist ein Thailandreisender der ersten Stunde und somit der perfekte Ansprechpartner, wenn Sie eine Thailand-Reise planen. Ralph berichtet über seine persönlichen Erfahrungen, Tipps und Eindrücke seiner letzten Reiseziele, die sich in erster Linie auf Süd-Ost-Asien beschränken.

Reisebericht Bangkok, Krungtäp:

Raph Ferstl: Starten möchte ich meine Berichte über einer Stadt, in der ich mich fast schon besser auskenne als in Salzburg, und zwar mit Bangkok oder auch Krungtäp genannt.

Die perfekte Anreise nach Bangkok: Tipps zu Flug und Taxifahrten

Man fliegt von München oder Wien, direkt mit Thai Airways, aus Wien mit EVA oder auch Austrian Airlines ca. 10 Stunden. Die günstigere Variante ist aber meisten mit einen kurzen Zwischenstopp in einen der arabischen Ländern z.B Dubai oder Maskat im Oman. Diese Flüge sind meist deutlich billiger, da diese Airlines den Treibstoff hier billig beziehen, daher auch der Zwischenstopp!

Die Verkehrsunfallrate in Thailand gehört zu den höchsten der Welt. Je nach Quelle steht Thailand auf Rang 2 oder 4 der Weltrangliste. Pro Jahr gibt es in Thailand über 20.000 Verkehrstote. Zum Vergleich: 2013 starben in Deutschland 3339 Personen bei Verkehrsunfällen.

In Bangkok am internationalen Airport Sunavapumi, nimmt man sich am besten ein Taxi in die Innenstadt. Die Taxis sind sehr billig (sofern der Taxameter läuft). Falls der Taxifahrer einen Fixpreis verlangt, lassen Sie es sein und nehmen Sie stattdessen das nächste!

Sollten Sie am Flughafen Geld wechseln wollen, sehen Sie zu, dass es nur geringe Beträge sind. Hier ist der Wechselkurs am Schlechtesten!

Tipp:Wenn man von der Ankunftshalle einen Stock höher in die Abflughalle fährt, dort sind die Taxis billiger, da wie der Name Abflughalle schon sagt, dort die Leute aussteigen die abfliegen. Normalerweise dürfte der Taxifahrer keine Personen mitnehmen. In Thailand gibt es viele Regeln, aber keinen, der sie befolgt! Man kann es aber auch noch billiger haben und mit dem Bus oder Skytrain fahren. Mir persönlich ist das aber mit dem Gepäck viel zu umständlich (wir sprechen hier von 6€ für die Taxifahrt und ca. 1,50 für die Öffis).

Wohnen in Bangkok

Es gibt sehr schöne Hotels jeder Preisklasse an der Sukuvitroad, mein Favorit ist das Galleria 10 in der Sukumvit/Soi 10. Preis und Leistung passt hier sehr gut und die Lage ist auch ideal!

Shoppping und Vergnügen in Bangkok

Die „Sukumvit Road“ bietet einen mehr oder weniger alles: Vergnügungsviertel, Einkaufsviertel von teuer bis billig, von Kopien bekannter Marken aber auch die deren Originale. Gute typische thailändische Garküchen und Restaurants internationaler und asiatischer Art.

Bangkok: Kultur

Besuchen Sie die Altstadt rund um den Königspalast: Wat Po, Wat Arun und das Ufer des „Chau Praja Rivera“ sollten Fixpunkte Ihrer Reise sein! Wat steht hierbei nicht für die Leistung einer Glühbirne, sonder heißt auf thailändische schlicht Tempel. Also wann immer Wat davor steht, ist Tempel gemeint. Sehr empfehlenswert ist auch ein Tagesausflug nach Ajutaja, die alte Hauptstadt Siams, wie Thailand früher geheißen hat.

Man kann solche Ausflüge in hiesigen Travel Agenturen buchen. Diese sind nicht wirklich teuer oder man schlägt sich selbst durch, z.B steigt man einfach in eine öffentliche Fähre ein und fährt bis zur letzten Haltestelle und wieder retour, kostet ca. 10 Cent in €.

Wenn Sie schon gerade in der Altstadt sind, sollten Sie sich auf jeden Fall „Soi Rambotree“ und die „Kausan Road“ im Stadtteil Kausan ansehen! Das ist ein sehr cooles Viertel mit kultigen Cafés zum gemütlich abhängen, oder auch zum shoppen. Es gibt dort Sachen, die man sonst in ganz Thailand nicht sieht! Ein skurriles Beispiel sind Ausweise jeglicher Art, wie Führerschein oder Presseausweise. Sogar eine ÖBB- Vorteilskarte habe ich dort schon gesehen! Nebenbei bemerkt: Sollten Sie Geld wechseln wollen, sind Sie hier goldrichtig!

Ein weiteres Muss in der Altstadt und nicht weit von Kausan entfernt ist China Town. In China Town finden Sie einen tollen Flohmarkt und auch sonst viel Sehenswertes!

Über den Autor:

Ralph Ferstl ist seit 1992 Thailandreisender und wird alsbald seinen Lebensmittelpunkt nach Thailand verlegen. Wenn Sie Fragen zu Reisen nach Thailand, Bangkok oder Süd-Ost-Asien haben, leiten wir Ihre Anfrage gerne weiter.