Rundgang durch die Salzburger Altstadt

Auch der erste Sonntag im August begann mit strahlendem Sonnenschein. Das war für mich ein Grund schon zeitig mit der Camera bewaffnet durch die Altstadt zu spazieren. Ich liebe solche Sonntagmorgen, wenn keine Wolke am Himmel zu sehen ist und noch kaum Menschen auf den Straßen unterwegs sind. Auch wenn man seit Jahren mit offenen Augen durch die Stadt wandert, so gibt es jedesmal wieder Neues zu entdecken.

Barocke Salzburger Altstadt

Mein heutiger Rundgang durch die barocke Salzburger Altstadt führte mich vom Toscaninihof vorbei am kleinen Festspielhaus. Entlang der Kollegienkirche Richtung Universitätsplatz, durch die Getreidegasse und über den alten Markt. Durch die kleine Goldgasse gelangt man zum weitläufigen Residenzplatz und weiter um den Dom zum Kapitelplatz, an dem während der Festspielzeit die Siemens Festspielnächte stattfinden. Doch davon demnächst mehr.

Die Kaigasse führt zum Kajetanerplatz, auf dem häufig kleine Märke abgehalten werden, und zurück geht es über die Herrengasse am Fuß des Festungsberges  zum Dom.

Kaffeelust im Cafe Tomaselli

Am Ende meines Rundganges bin ich noch schnell auf einen Einspänner im weltberühmten Café Tomaselli eingekehrt. Es ist wirklich ein großes Glück an einem so strahlenden Tag auf dem Balkon einen Platz zu finden. Der Einspänner ist eine Wiener Kaffeespezialität, die auch bei uns in Salzburg in guten Kaffeehäusern serviert wird. Ein kleiner Mokka, oder Espresso wird mit sehr viel Schlagobers und Staubzucker garniert.

Rundgang durch die Salzburger Altstadt
Sehenswürdigkeiten10
Kulinarisches10
Kulturelles Erlebnis10
10Gesamt: