Wenn der Tag kürzer wird und sich die Sonne nur mehr spärlich sehen lässt, schlägt das vielen Leuten auf das Gemüt. Die Tage werden spürbar kürzer und das Auto ist nass beim in die Arbeit fahren. Damit erst gar keine Verzweiflung hochkommt, beginnt auch schon das Arbeiten an der Bikini-Figur für die nächste Badesaison. Abgesehen davon gibt es haufenweise Dinge, die man auch im Herbst unternehmen kann.

Schlechte Laune?

Das kann daran liegen, dass Ihre Glückshormone drastisch gesunken sind. Möglicherweise auch deswegen, weil gerade dieser Tage Vitamin D fehlt (Sonnenlicht). Ihr Körper benötigt einfach ein wenig Zeit, um sich an die kühleren Tage zu gewöhnen. Gleichwohl ist der Umstieg auf weniger Tageslicht auch reichlich gewöhnungsbedürftig. Ist ja noch nicht lange her, dass wir bis 22.00 Tageslicht hatten.

Um Ihre Stimmung schnell wieder auf Vordermann zu bringen, ziehen Sie sich am besten gleich Ihre Trainingskleidung an. Studien haben gezeigt, dass regelmäßige Bewegung Ihre Lebensqualität nachhaltig verbessert und somit auch einer depressiven Herbst-Stimmung entgegenwirkt. Egal ob Sie schlechte Laune haben oder einfach nur erschöpft sind. Sportliche Betätigung ist eine feine Möglichkeit, aus Stress und Niedergeschlagenheit auszubrechen. Ebenso ist Sport auch eine optimale Möglichkeit für die Vorbeugung einer Erkältung an den kalten Herbsttagen.

Ausdauertraining im Herbst

Einfach Ideal für Ihre Stimmung und das nasskalte Wetter! Gut auch gegen privaten und beruflichen Stress. Allerdings sollten Sie für Ihr herbstliches Ausdauertraining ein paar Sachen beherzigen:

  • Kein Ausdauertraining bei Verkühlung und Fieber!
  • Regelmäßigkeit ist der Schlüssel zum Erfolg! Längere Unterbrechungen des Trainings führen zu Stagnation und Rückgang der Leistungsfähigkeit!
  • Muten Sie sich nicht zu viel zu! Eine gute Balance zwischen Anstrengung und Entspannung sollte man unbedingt einhalten. Bitte denken Sie daran: „Spaß an der Bewegung zu haben, sollte das oberste Prinzip sein“.
  • Vor dem Sport: Aufwärmen nicht vergessen!
  • Lieber weniger, dafür aber öfters in der Woche.
  • Ein Ziel zu haben ist extrem hilfreich!

Das sagt die Hirnforschung

Regelmäßige sportliche Aktivitäten steigert die Produktion von Neurotransmittern wie Serotonin und Dopamin. Die Stress-Hormone Adrenalin und Cortisol werden dagegen abgebaut. Sport regt die Ausschüttung opiatähnlicher Endorphine an. Diese wirken stimmungsaufhellend und schmerzlindernd. Ihre Körperwahrnehmung verbessert sich ebenfalls.

Zusätzlich dazu führt Ausdauertraining zu einer Art Selbstbestätigung durch die Bewältigung Ihrer gesteckten Ziele. Sport respektive Ausdauertraining verbessert Ihr Selbstbewusstsein und Ihre Lebensfreude. Garantiert! Zugegeben, es ist nicht immer leicht, sich zu einem Dauerlauf aufzuraffen, wenn man es jedoch tut und man eine ansehnliche Strecke bewältigt, wird man danach mit einem wohligen Gefühl belohnt. Zwei bis drei Trainingseinheiten reichen schon aus, um das Wohlgefühl merklich zu steigern.

Ausdauertraining bringts! Legen Sie los!

Ein richtig dosiertes Ausdauertraining hat noch viel mehr positive Effekte. Wie wäre es damit?

  • Senkung von Ruhepuls und Belastungspuls
  • Vergrößerung des Herzmuskels, Erweiterung der Herzkammern
  • Verbesserte Durchblutung
  • Ökonomisierung der Herzarbeit und geringere Herzbelastung
  • Bessere Versorgung der Organe und der Muskulatur mit Sauerstoff und Nährstoffen
  • Vorbeugung von Herz-Kreislauferkrankungen
  • Geringere Thromboseneigung
  • Verbesserte Sauerstoffaufnahme
  • Stärkung des Immunsystems
  • Fettabbau, Gewichtsreduzierung
  • Verbesserte Atemkapazität
  • Abbau von Stresshormonen
  • u.v.m.

So stärken Sie Ihre Abwehrkräfte im Herbst

Mit den folgenden Anregungen und Tipps überstehen Sie die Erkältungssaison mit Erfolg!

  • Abwehrkräfte stärken: Hühnersuppe, Obst, Gemüse und massenhaft Vitamine
  • Ausreichend Schlaf. Zuwenig davon macht anfällig für eine Erkältung.
  • Joga, Meditation, diverse Entspannungstechniken, spazieren gehen. Lass Sie es einfach ruhig angehen und vermeiden Sie Stress und schalten Sie Ihr  Handy aus.
  • Ihre Stimmung können Sie gut mit Johannis-Kraut-Tee und Kamillentee aufmöbeln.
  • Nüsse sind ein guter Energielieferant für die dunklen Tage.
  • Halten Sie Ihren Kreislauf in Schwung. Wie oben schon geschrieben: Etwas Sport, Fitness und Sauna wirken wahre Wunder.
  • Verzichten Sie einfach mal auf den Fernseher, lesen Sie zum Beispiel ein gutes Buch.
  • Warm anziehen! Eine kleine Shopping-Tour für warme Herbst- und Wintersachen macht sicherlich Freude.

In Summe also, viele Vorteile. Es liegt also an Ihnen Eifer zu entwickeln, Spaß und mehr Lebensfreude zu gewinnen. Worauf warten Sie noch?

NewsletterVitalmagazin125x125

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Fein! Wir freuen uns darüber. Kommentieren oder teilen Sie doch diesen Beitrag in Ihren sozialen Netzwerken, und wenn Sie möchten, bestellen Sie sich den kostenlosen vitalen Newsletter. So bleiben Sie immer am Laufenden und versäumen keine „vitalen“ Neuigkeiten mehr.

Holen Sie sich den kostenlosen vitalen Newsletter!

vitalmagazin-newsletterder beliebte vitale Newsletter liefert Ihnen 1x im Monat grandiosen Lesestoff, viele Tipps, pipifeine kostenlose Downloads und natürlich auch Informationen über die kommenden vitalen Veranstaltungen. Zaudern Sie nicht und tragen Sie sich für den kostenlosen Newsletter ein.