Wer eine Reise tut, der kann was erzählen! Damit Ihre Reiseerlebnisse nicht in einem Desaster enden, gibt es jetzt die ultimative Urlaubscheckliste zum abarbeiten. So vergessen Sie nichts und können vor der Abreise ruhig schlafen.

Urlaubscheckliste: 6-8 Wochen vor der Abreise

  • Reisedokumente (Reisepass, Personalausweis) auf Gültigkeit prüfen.
  • Ein Länder-Check (Stromspannung, Währung) auf Wikipedia.
  • Europäische Krankenversicherungskarte (e-Card) bzw. Auslandskrankenschein.
  • Notwendige Arztbesuche erledigen, Impfungen falls notwenidig

Urlaubscheckliste: 2-4 Wochen vor der Abreise

  • Reiseapotheke zusammenstellen
  • Bei Bedarf Fremdwährung besorgen, Bankomatkarte, Kreditkarte auf Gültigkeit überprüfen
  • Garderobe und Reiseutensilien auf Vollständigkeit prüfen
  • Ev. ein Reisepostfach einrichten, Familie über den Urlaub informieren, die Urlaubsadresse hinterlassen.

Bei Reisen mit dem Auto:

  • Grüne Versicherungskarte und den Europäischen Unfallsbericht mitnehmen
  • Internationaler Führerschein oder Führerscheinübersetzung mitnehmen
  • Reise und Routeninfo
  • Ev. anfallende Maut bzw. Vignetten Pflicht berücksichtigen
  • Ev. Navigationsgerät (aufgeladen) und Netzteil
  • Ev. ein kleiner Auto-Service (Öl, Wasser, Luft, Scheibenwasser, Beleuchtung)
  • Verbandskasten, Warndreieck im Auto prüfen

Urlaubscheckliste: 1-2 Tage vor der Abreise

  • Reiseunterlagen kopieren und mitnehmen
  • Eine Kopie von Führerschein, Reisepass anfertigen und getrennt von den Original-Dokumenten mitnehmen (Tipp: Fotografieren Sie einfach Ihre persönlichen Dokumente und legen sie sie in Ihr E-Mail Postfach)
  • Wichtige Adressen und Telefonnummern notieren oder im Mobiltelefon speichern
  • Fotoausrüstung nicht vergessen! Ladegerät mitnehmen, Ersatzakkus
  • Handy laden, Ladegerät mitnehmen (Achte ev. auf Steckdosen-Adaptoren)
  • Geld wechseln, wenn notwendig!

Jetzt gehts los, nur noch Kleinigkeiten

  • Reisedokumente eingesteckt?
  • Haben Sie Ihre Buchungsunterlagen (Tickets, Hotelreservierung) mit?
  • Führerschein, Autozulassung?
  • Krankenversicherungsunterlagen?
  • Navigationsgerät, Straßenkarte?
  • Zuhause: Elektrogeräte abstecken, Boiler abschalten, Haustüre zusperren.

Übrigens: Studien zu Folge, geben Urlauber mehr Geld für das buchen der Unterkunft aus, wenn sie dies während der Arbeitszeit machen und sind hinterher weniger zufrieden, als diejenigen, die ihren Urlaub entspannt von zu Hause aus mit Ihrem Partner gemeinsam planen.

Sicherheitstipp:  Eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter über den bevorstehenden Urlaub, sowie ein öffentliches Facebook-Posting sollte unterlassen werden. Möglicherweise ist sonst Ihr Haus bei Ihrer Heimkehr richtig schön leergeräumt. Wenn Sie ohnehin geplant haben, nach Ihrem Urlaub an einen anderen Ort zu siedeln, ist das okay. Wenn Sie Ihre Wertsachen vermissen, die können Sie die am hiesigen Schwarzmarkt wieder günstig und weit unter dem Anschaffungspreis besorgen – Ein tolles Geschäft nicht?

Ansonsten wünsche ich Ihnen einen „pipfeinen“ Urlaub, passen Sie auf Sich auf und kommen Sie gesund wieder in der Heimat an.

Sollte ich etwas auf der Urlaubscheckliste vergessen haben, schreiben Sie mir einfach! Oder Sie verzichten auf den ganzen administrativen Aufwand und verbringen den Urlaub zu Hause in der Heimat.