Zum Jahreswechsel wird es Zeit für eine Retrospektive. Ein kleiner kurzer Rückblick auf das vergangene Jahr und ein optimistischer Ausblick auf das neue Jahr. Ein optimaler Zeitpunkt jetzt die Vorsätze ins Auge zu fassen!

In der Silvesternacht sind sie schnell gefasst, nach gefühlten 10 Liter Sekt ist man eben pfiffig und schlau. Spätestens, wenn man das Bleigießen ohne gröbere Verletzungen übersteht und sich zum Neujahrsschießen nichts weggesprengt hat, (in diesen Fall wünscht man sich wahrscheinlich eher die Finger zurück als mit dem Abnehmen endlich ernst zu machen) fasst man sich ein Herz und modelliert die beliebten Neujahrsvorsätze.

Neujahrsvorsätze: die Klassiker

Die Dauerbrenner! Die Top 3 seit 1960. Für diejenigen die sich was vornehmen wollen aber nicht genau wissen was:

10% Neujahrsvorsatz-Durchbeisser-Elite

In irgendeiner Studie habe ich gelesen, dass nur 10% der Neujahrsvorsätze tatsächlich umgesetzt werden. Insofern macht es durchaus Sinn, nicht großartig darüber nachzudenken, was man sich vornimmt. Nehmen Sie sich doch gleich die 3 Klassiker vor. Damit erreichen Sie zumindest ein gutes „Zwischenziel„: „Die verfügbare Zeit besser zu nützen„.

10% Durchbeisser-Elite

Für diejenigen die es ernst meinen…

Ein „zuviel Wollen“ und eine fehlende schriftliche Fixierung sind die Hauptgründe des Scheitern der meisten Vorsätze. Daher:

Das vitale Motivationsposter zum ausdrucken

Das vitale Motivationsposter zum ausdrucken

Das ist hart! Etwas jeden Tag konsequent umzusetzen, können nur die Gewinner oder diejenigen die es werden wollen. Dazu gehört eine mächtige Portion Leidenschaft und Durchhaltevermögen. Im Klartext:

Ihr Fitnessziel umsetzen auch wenn Sie keine Lust haben, zu müde sind oder wenn Sie keine Zeit haben. Wenn Ihnen das gelingt, sind Sie auf der Siegerstraße.

Man gewöhnt sich an alles.

Das stimmt soweit. Diesen Gewöhnungseffekt nennt man auch Habituation. Alles Neue wird irgendwann zur Normalität. Diesen Effekt können Sie gut für Ihre Vorsätze nutzen. Alles was Sie dann noch benötigen ist ein gewisses Maß an Konsequenz. Also legen Sie los: Der 1.1. ist ein optimales Datum, leicht zu merken und gut brauchbar für’s angeben. Wenn Sie es packen gehörst Sie zur 10% Neujahrsvorsatz-Durchbeisser-Elite.

NewsletterVitalmagazin125x125Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Fein, kommentieren oder teilen Sie diesen Beitrag mit Ihren sozialen Netzwerken, und wenn Sie möchten, bestellen Sie sich den kostenlosen vitalen Newsletter. So bleiben Sie immer am Laufenden und versäumen keine Neuigkeiten mehr.